Rezept für Schokoladen-Baklava-Röllchen

Heute möchte ich euch auf eine kulinarische Reise einladen, auf der ich euch zeige, wie man Schokolade-Baklava macht.
 

 
Baklava ist ein Gebäck aus Filoteig, gefüllt mit gehackten Nüssen, der aus Zentralasien stammt und im Nahen Osten und auf den Balkanhalbinseln weit verbreitet ist.
 
Aufgrund der räumlichen Ausdehnung des Gebäcks, gibt es verschiedene Arten der Zubereitung.
In der Türkei und auf dem Balkan werden vorzugsweise Walnüsse für die Füllung eingesetzt. In diesen Gebieten ist das Baklava auch viel süßer und feuchter, weil viel mehr Sirup eingesetzt wird.Im Iran sind Mandeln und Pistazien die verbreitetsten Nüsse für die Füllung. Meistens wird im arabischen Raum und im Iran der Sirup mit Rosenwasser. Die Griechen versehen den der Sirup gerne mit Honig, Zitronensaft und Zimt.
 
Wo er auch herkommt, ich liebe ihn! Mit viel Sirup, mit wenig Sirup, mit Mandeln, mit Walnüssen, Honig oder Rosenwasser.
Er eignet sich hervorragend für die Lagerung bei warmen Temperaturen, weil er nicht gekühlt werden muss und eignet sich daher super für euer nächstes Food Buffet. Die Herstellung nimmt auch nicht viel Zeit in Anspruch und ist eigentlich sehr einfach.
 
Also habe ich mich ran getraut und für euch aus vielen Rezepten ein Internationales zusammengestellt, welches ich euch hiermit vorstellen möchte:
 


 
mundus Schokoladen-Baklava Röllchen
(38,5 x 31,5 cm Backblech)
 
Sirup
225 g Zucker
300 g flüssigen Honig
240 ml Wasser
1 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
 
Baklava
3 Packungen Filoteig
100 g geschmolzene Butter
200 g gehackte Mandeln
200 g gehackte Pecanüsse
100 g gehackte Pistazien
200 g Vollmilchschokolade
6 EL Schokoladenaufstrich
1 EL Vanilleextrakt
1 TL Zimt

 

 
Zubereitung des Sirups
Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
 
Zubereitung des Baklavas
Den Ofen auf 175°C Ober-und Unterhitze vorheizen.
 
Die Pecanüsse mit einem Hexler zerhacken (diese kann man nicht gehackt kaufen) und sie zunächst beiseite stellen. Danach auch die Schokolade mit dem Hexler kleinhacken. Diese zusammen mit den gehackten Pecanüssen, Mandeln und Pistazien in eine Schale geben und gut vermischen. Von dem Gemisch 4-5 EL beiseite stellen. Der großen Nussmenge den Schokoladenaufstrich, das Vanilleextrakt und den Zimt zugeben und vermischen, sodass eine homogene matschige Masse entsteht. Ich empfehle euch hierfür Handschuhe anzuziehen und die Zutaten dann mit den Händen zu vermischen, da der Schokoladenaufstrich sehr zäh ist.
 

 
Ein großes Tablett mit nassem Küchenpapier auslegen und darüber trockenes Küchenpapier legen. Dann den Teig samt Pergamentpapier drauflegen. So kann euer Teig bis ihr ihn komplett verarbeitet nicht austrocknen.
 
Das Backblech mit etwas geschmolzener Butter einschmieren.
 

 
Legt euch Backpapier auf eure Arbeitsfläche und setzt ein Blatt von eurem Teig darauf. Beschmiert den Teig mittels eines Pinsels mit geschmolzener Butter und setzt ein weiteres Blatt darauf, dass ihr auch mit geschmolzener Butter beschmiert. Verfahrt mit einem dritten Blatt genauso.
 

 
Gebt 3-4 EL der Schoko-Nussmischung auf das kürzere Ende eures Teiges, lasst dabei etwas Platz am Rand und rollt den Teig bis zu Hälfte.
 

 
Schlagt die Seiten ein und rollt den Teig komplett ein. Nun könnt ihr diese Rolle auf euer Backblech setzen. Geht mit dem restlichen Teig genauso vor, bis euer Blech voll ist.
 

 
Bevor das Baklava in den Ofen kommt, muss es vorgeschnitten werden, weil der Teig nach dem Backen schwer zu schneiden ist.
 

 
Anschließend müsst ihr eure Baklava-Rollen mit etwas Wasser beträufeln. Backt das ganze 30 min. bei 175°C.
 
Nehmt anschließend das Baklava aus dem Ofen und gebt sofort den abgekühlten Sirup drauf. Es ist wichtig, dass der Sirup kalt ist und die Baklava heiß, damit der Teig schön knusprig bleibt! Dekoriert die Rollen mit dem Rest eurer Nussmischung, die ihr anfangs zur Seite gestellt hattet. Stellt das Blech nochmal für 20 Minuten in den noch heißen aber ausgeschalteten Ofen und lasst anschließend die Rollen komplett auskühlen.
 

 


 
Serviert das Baklava mit einer Tasse türkischem Mokka oder schwarzem Tee mit Rosenwasser. In diesen Kombinationen schmeckt das Schokoladen-Baklava vorzüglich.
 
Schreibt mich gerne an, wenn ihr noch Fragen zum Rezept habt oder gerne wisse wollt, wie man türkischen Mokka kocht oder wo man Rosenwasser kaufen kann.
 
 
Liebe Grüße
Eure Elli von mundus

1 Kommentar zu „Rezept für Schokoladen-Baklava-Röllchen“

  1. Pingback: Rezept für Mille Feuille (Shirini Napeloni) - mundus

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Hallooweenbox bei uns im Onlineshop!

Aktionspreis 21,00 € 

Beinhaltet 2 Cupcakes Karotte, 2 Tartelettes „Pumpkin-Pie“, 2 Macarons Vanille-Zimt .

Onlineshop-Bakery-Gemischte Boxen